melior AG
SwissJunior-Mix Iglus

Das melior Aufzuchtkonzept SwissJunior

Die Aufzuchtphase ist entscheidend, um bei der erwachsenen Kuh das volle Leistungspotential abzurufen. melior gibt den Aufzuchtbetrieben mit dem Programm SwissJunior neue Instrumente in die Hand, damit die Kälber optimal aufgezogen werden können.

Schwerpunkt von SwissJunior sind die neuen Futter 2112 SwissJunior "first" D für Kälber ab der ersten Lebenswoche und 2119 SwissJunior "finesse" D für die zweite Aufzuchtetappe ab ca. 6 Monaten. Beide Futter basieren  auf  der erfolg- reichen combifloc®-Technologie und enthalten gesunde und bekömmliche Maisflocken und Getreide sowie Diamond® XPHefe, welche für eine bessere Verdauung sorgen. SwissJunior "first" enthält zudem Diamond® KSM Hefe, welche für eine gute Bakterienflora im Darm verantwortlich ist und die Verdauungsenzyme fördert. Durch das gute Wasserbindungsvermögen ver- mindert es Durchfall und schützt zugleich die Darmzotten. Diese Zusätze fördern den Appetit und das Wohlbefinden durch ein stabileres, verdauungs- freundlicheres Pansenmilieu.

Vorteile von combifloc®:

  • Wird von jungen Kälbern sehr gerne gefressen
  • Thermisch behandelt: hygienisch perfekt und hoch verdaulich
  • Liefert Energie für die Entwicklung
  • Mit Flocken wird die Propionsäure gefördert, womit die Pansenzotten besser ausgebildet werden. Genau dann wird das Kalb zum Wiederkäuer.

Kälbermüesli SwissJunior-Mix

Die  Müeslimischung  SwissJunior-Mix  von  melior besteht  aus  SwissJunior- Aufzuchtfutter,  Heu  oder  getrocknete Luzerne,  Moruline  und  SwissJunior-Früchtearoma. Das Heu muss eine Länge von 3-5 cm aufweisen, damit sich dieses gut mischen lässt. Als Mischvorrichtungen kann der Mischwagen, ein Schrägmischer oder andere Misch- und Verteilwagen verwendet werden. Da die Mischung trocken ist, können grössere Mengen hergestellt und gelagert werden. Die fertige Mischung wird dann den frisch eingestallten Kälbern ad libitum vor- gelegt. In einer späteren Phase der Aufzucht wird die Müesli-Menge begrenzt und mit Grundfutter ergänzt. Die durchwegs positiven Rückmeldungen betreffend sehr schneller Festfutteraufnahme wurden durch die ausgezeich- neten Wägeresultate in der Aufzucht bestätigt.

> Verlangen Sie das Rezept des Swiss Junior-Mix bei Ihrem melior-Berater.

Kontaktpersonen

Bitte wählen Sie Ihre Region:

Jungvieh ist kein Abfallkübel

Bringold

Peter Bringold

Technischer Dienst Milchvieh
Kleinwiederkäuerspezialist
Mittelland

"Für eine effiziente Aufzucht müssen die Kälber nach dem Ende der Tränkephase richtig viel fressen. Dies gelingt nur, wenn die Jungmannschaft im Stall bereits früh wirklich hohe Tageszunahmen verzeichnet."

mehr...

Langlebigkeit ist unbezahlbar

melior LONGLIFE®  für Langlebigkeit, Fruchtbarkeit und Fitness.

Seit Generationen misst melior der Rentabilität auf den Milch- viehbetrieben grösste Bedeutung bei. melior LONGLIFE® ist ein Schlüssel- faktor zum wirtschaftlichen Erfolg in der Milchproduktion.

mehr...